Monatsversammlung Juni 2018

Die Monatsversammlung am 29.06.2018 entfällt ersatzlos. Wir werden stattdessen ab 17:30 Uhr das Fest zum 22-jährigen Jubiläum der Topiknollen im Vereinsheim „Sternen“ besuchen. Dort wird sich der Sonderclub mit einer erfolgsdurstigen Mannschaft am Bierkisten-Sternenlauf der örtlichen Vereine beteiligen. Kleiderordnung: Sonderclub-Outfit.




Rückblick Mitgliederversammlung

Zahlreiche Mitglieder konnte Vorsitzender Thorsten Bastian am Freitag, den 27. April 2018, im Clubhaus des FV Sandweier zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Sonderclub Sandweier 1903 e.V. begrüßen.

In seinem Bericht blickte Schriftführer Thomas Ernst auf ein ereignisreiches Vereinsjahr 2017 zurück. Bei zahlreichen internen Aktivitäten, wie den Monatsversammlungen, der Vatertagstour, dem gemeinsamen Hüttenwochenende auf der Laufer Skihütte und der Nikolausfeier, wurden die Kameradschaft und die Geselligkeit gepflegt. Aber auch aus dem gesellschaftlichen Leben in Sandweier ist der Sonderclub nicht mehr wegzudenken Neben seinen traditionellen Kappenabenden, welche am 17. und 18. Februar 2017 im Schützenhaus Sandweier stattfanden, beteiligte sich der Sonderclub am 01. und 02. Juli 2017 erneut am Sondwiermer Erdepflerfescht. Weiterhin war der Sonderclub bei zahlreichen Veranstaltungen der örtlichen Vereine vertreten. Abschließend galt sein Dank im Namen der Sonderclub-Vorstandschaft dem FV Sandweier für die Bereitstellung dessen Clubhauses zur Durchführung der Monatsversammlungen sowie der Übernahme der Bewirtung.

Ebenso dankte er der Freiwilligen Feuerwehr Sandweier, in deren Räumlichkeiten die Verwaltungssitzungen stattfinden konnten. Ein besonderer Dank ging an den Schützenverein Sandweier für die Überlassung des Schützenhauses zur Veranstaltung der Kappenabende sowie die gute kameradschaftliche Zusammenarbeit.

In ihren Berichten blickten Kassier Martin Binz sowie Vorsitzender Thorsten Bastian auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. So steht der Sonderclub weiterhin solide da, ist bestens aufgestellt und kann einen wachsenden Mitgliederbestand vorweisen. Dies konnte auch von den Kassenprüfern Franz Reiß und Dirk Bastian bestätigt werden. Im Namen der Kassenprüfer bat Franz Reiß um die Entlastung des Kassiers, sowie im weiteren Verlauf der Versammlung um Entlastung der Gesamtvorstandschaft, welche von der Mitgliederversammlung jeweils einstimmig erteilt wurde.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern, welche durch ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Treue zum Verein zu dessen Erfolg beigetragen haben bzw. tragen. Hierzu gehören insbesondere auch all die Frauen bzw. Angehörigen der Mitglieder, welche sich immer wieder mit viel Engagement an den Erfolgen beteiligen und ohne diese manche Veranstaltung nicht mehr zu bewältigen wäre. Sein besonderer Dank gilt allen Freunden und Gönnern, welche durch vielfältige Weise den Sonderclub unterstützt haben bzw. unterstützen.

Einstimmig wurde von der Versammlung einer Beitragserhöhung zugestimmt.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Thorsten Bastian als 1. Vorsitzender, Thomas Ernst als 1. Schriftführer, die Beisitzer Christoph Bleich, Armin Schaum und Timo Fischer sowie die Kassenprüfer Franz Reiß und Dirk Bastian in ihren Ämtern bestätigt. Nach annähernd 36 Jahren, davon fast 22 Jahre als 2. Kassier, schied Norbert Reiß auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft aus. Mit großem Bedauern verabschiedete ihn Vorsitzender Thorsten Bastian unter Würdigung seiner Verdienste rund um den Sonderclub. Als Nachfolger wurde Markus Sutter von der Mitgliederversammlung zum 2. Kassier gewählt.

Mit eigens gravierten Urkunden konnte Thorsten Bastian folgende langjährigen Mitglieder für ihre Treue zum Verein ehren: Für unglaubliche 60 Jahre Franz Mühlfeit und für 25 Jahre Stefan Zaum. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein wurde Manfred Straub zum Ehrenmitglied ernannt.

 




Kappenabende 2018

„Echte Sondwiermer Fasenacht“ bei den Kappenabenden des Sonderclub Sandweier 

Unter dem Motto „Heut wird gschunkelt und glacht, bei der echte Sondwiermer Fasenacht“, konnte Vorsitzender Thorsten Bastian, welcher mit Christel Krüger an seiner Seite in gewohnt lockerer Manier  durch den Abend führte, am 02. und 03. Februar 2018 in einem an beiden Abenden nahezu ausverkauften Schützenhaus des Schützenverein-PSC Waidmannslust Sandweier die Narrenschar zu den traditionellen Sonderclub Kappenabenden begrüßen.

Gleich zu Beginn heizten die Sonderclub-Sänger die Stimmung so richtig ein – „Auf geht´s, jetzt ist´s wieder soweit, auf geht´s, heut wird nichts bereut“ forderten die 12 Sänger unter musikalischer Begleitung von Bernhard Wolf (Akkordeon), Manuel Brenneisen (Klavier) und Thomas Rebstad (Schlagzeug), welchem die Narrenschar nur zu gerne folgte.

Dass der Zusammenhalt unter den Sandweierer Vereinen funktioniert, zeigte der Auftritt der Juniorengarde der GroKaGe Sandweier, welche mit ihrem Gardemarsch einmal mehr die Kappenabende des Sonderclub bereicherten.

Anschließend stieg Rudi Schmidt in die Bütt und spendete als Pfarrer den Kappenabenden seinen Segen.

„Auf allgemeinen Wunsch – einiger weniger“ kehrten Vorsitzender Thorsten Bastian und Eberhard „Ebbe“ Ullrich nach vierjähriger Pause als die „Pfundskerle“ zurück auf die Sonderclub-Bühne. „Ich hab mich tausendmal gewogen, ich machte tausendmal Diät“ sangen sie bekümmert unter musikalischer Begleitung von Manuel Brenneisen, um anschließend festzustellen: „Männer ohne Bauch, sind doch keine Männer!“.

An den Fitness-Boom der frühen 1980er Jahre erinnerten die sechs Tänzer des SCS-Tanzballetts, welche es mit viel Schweiß sowie der unglaublichen Geduld ihrer Trainerin Bettina Schaum zu Aerobic-Worldchampions schafften.

Nicht mehr wegzudenken von den Kappenabenden sind die „Häuslebauer“ Manfred Zeitvogel, Daniel Peter und Tobias Schäfer, welche unter musikalischer Begleitung von Siegfried „Sigi“ Detschermitsch einmal mehr Lokalkolorit gekonnt musikalisch umsetzten und erst nach mehreren Zugaben von der Bühne gelassen wurden.

„Sie sind keine Welt- oder Europameister, eigentlich gar keine Meister“  – so wurde die nächste  Tanzformation von Bastian angekündigt, „welche den Rock´n Roll perfektioniert haben – zumindest auf ihre ganz eigene Art und Weise“. „Let´s Rock!“ – so präsentierten sich die acht Tänzer der Gruppe Rio unter ihrem Trainer Ingo Peter und schwangen unter dem Jubel der Narrenschar ihre Hüften.

Vier Jahre waren sie abgetaucht, um einen ausgedehnten Urlaub auf Mallorca zu verbringen – nicht ohne Folgen. Über diese wussten die „Zwoi nah von der Oos“ Armin Schaum und Karl „Charly“ Wendelgaß unter musikalischer Begleitung von Manuel Brenneisen gekonnt zu berichten.

Angekündigt als Hausfrau mit Erfahrung, welche einen Vortrag über ökologischen Gemüseanbau halten will, wurde Bastian schnell klar, dass er damit weit daneben lag. Spätestens als die Hausfrau, alias Christel Krüger, über die 40 Gründe, warum eine Salatgurke besser ist als ein Mann, zu sprechen begann, hatte auch er es kapiert. Nach einem mitreißenden Appell an die Salatgurke stellte Krüger fest, der einzige Vorteil, den ein Mann gegenüber einer Salatgurke hat, ist: er kommt nicht in den Salat.

Zu einem festen Bestandteil der Sonderclub-Kappenabende gehören inzwischen die Damen vom TV Wintersdorf, welche tänzerisch als „Bau-Lady´s“ die Bühne in eine Baustelle verwandelten. Nach einem mitreißenden Showtanz und einer verdienten Zugabe kam Bastian nicht umhin anzumerken, dass der Leopoldsplatz mit diesen Bau-Lady´s schon längst „gewaschen und gebügelt“ wäre.

Als Handwerker, welcher mehr mit Sprüchen als mit handwerklicher Leistung glänzt, brillierte einmal mehr Lokalmatador Walter Mühlfeit in der Bütt.

Ein gelungener Abschluss lieferte an beiden Abenden in gewohnt stimmgewaltiger Manier die elfköpfige Gesangsgruppe der Trink-Sport-Kameradschaft (TSK), welche unter  musikalischer Begleitung von Fabian Hochstuhl (Gitarre), Dominik Schäfer (Schlagzeug) und Manuel Brenneisen (Klavier) die Narrenschar von den Stühlen riss. Neben dem Bekenntnis „Ich bin ein Sandweirer Jung“, wurden sie auch nicht müde, die Vorzüge ein „TSKler“ zu sein, zu besingen. Unter stehendem Applaus der Narrenschar durfte eine Zugabe genauso wenig fehlen wie der TSK-Hit „Wir kommen aus Sandweier“, welcher auch das große Finale des jeweiligen Abends begleitete.

Wir bedanken uns bei allen Freunden der Sonderclub-Fasenacht für den Besuch unserer diesjährigen Kappenabende – ihr ward ein tolles Publikum.

Unser besonderer Dank gilt allen Akteurinnen und Akteuren sowie Helferinnen und Helfern auf und hinter der Bühne, ohne deren Einsatz und Kreativität diese Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären – vielen Dank für zwei gelungene Abende voller Stimmung und Geselligkeit.

Weiterhin bedanken wir uns beim Schützenverein Sandweier für die Überlassung der Räumlichkeiten sowie die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit.

 





Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Wir wünschen unseren Ehrenmitgliedern und Mitgliedern sowie deren Familien und der gesamten Einwohnerschaft ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten, geselligen Rutsch in ein neues, erfolgreiches Jahr 2018.




Vereins- und Firmenschiessen 2017

In diesem Jahr hat der Schützenverein-PSC Waidmannslust 1908 Sandweier e.V. wieder zum Vereins- und Firmenschiessen eingeladen. Der Sonderclub hat gleich mit drei Mannschaften hieran teilgenommen. Geschossen wurde mit einem vom Schützenverein gestellten Luftgewehr, 10 Schuss, stehend aufgelegt, auf vollelektronische Stände mit 10-tel Ringwertung. Am Ende treten die 10 stärksten Schützen je Klasse zum Finale an. Hierbei hat der Sonderclub den Einzug in das Herren- und Mannschaftsfinale nur knapp verfehlt.

Bester Schütze der Sonderclub-Herren wurde unser Kassierer Martin Binz mit 90,9 Ringen und belegte damit den 11. Platz in der Herrenwertung. Unsere Mannschaft „Sonderclub 2“ (Norbert Herr, Lothar Hatz, Norbert Bohn, Michael Piske und Michael Thiele) sicherte sich mit einem Gesamtergebnis von 260,7 Ringen den 11. Platz in der Mannschaftswertung. Hierzu herzlichen Glückwunsch!

Vielen Dank allen Sonderclüblern, welche unseren Sonderclub beim Vereins- und Fimenschiessen 2017 würdig vertreten haben!